Pilgern

20. Dezember 2019
Fitness erhalten, im Krankenhaus und heute!

Ich beginne mittlerweile den vierten Winter im Fitnessstudio. Viel hat sich seit den ersten Tagen nach dem Krankenhaus getan, aber der Kraftzuwachs ist nach wie vor eine Herausforderung geblieben. Fünf Monate hochdosierte Antibiotika-Gaben haben Spuren hinterlassen.

10. November 2019
Warum es wichtig ist, mein Nervensystem zu entspannen!

Mein Nervensystem sehe ich als wichtigen, wenn nicht wichtigsten Teil meiner Gesundung an. Es dreht sich eigentlich alles darum und es geht dabei um Anspannung und Entspannung. Mein Nervensystem zu entspannen bringt Gesundheit.

16. September 2019
Rückschau auf dem Weg zur Basilika Mariatrost

Nach genau zwei Jahren ging ich erneut zur Basilika Mariatrost. Es gab mir Gelegenheit zur Rückschau, was sich seitdem getan hat. Im September 2017 war es mein erster längerer Weg nach dem Hirnabszess.

8. September 2019
Meine Aufgabe, den Energiefluss wieder herzustellen

Das vierte Jahr meiner Rhabilitation steht bevor. Ich habe mich meiner Vergangenheit als Energetiker auseinander gesetzt und das ich nichts anderes machen brauche, als meinen Energiefluss zu harmonisieren und optimieren

1. September 2019
"Pilgertour" zu Fuß nach Frohnleiten

Das vierte Jahr meiner Rehabilitation hat so begonnen, wie das dritte geendet hatte. Mit Gehen und einer "Pilgertour" nach Frohnleiten.

2. August 2019
Warum ich so gerne Pilgern gehe!

Pilgern ist mein neues Trailrunning, besser gesagt, mein "Trail-Gehen". Mein größter Wunsch war, wieder Gehen und Laufen zu können. Das mit dem Gehen habe ich mir mit jahrelangem Training erfüllt.

26. Juli 2019
Meine Hochsensibilität, der Camino und ich!

Ich bin jetzt seit einer Woche vom Camino zurück. Für mich ist es immer sehr interessant, ob ich meine Wahrnehmung und Hochsensibilität verbessern konnte.

19. Juli 2019
Der Camino - Du bekommst, was du brauchst!

Was kann ich vom Camino del Norte mitnehmen, was habe ich gelernt?
Ich konnte in allen Bereichen mein Leben verbessern, zumindest am Camino. Wie ich es Zuhause erlebe, werde ich noch sehen.

12. Juli 2019
Ein neues LEBEN am Camino del Norte

Ich habe mittlerweile Santiago und Finesterre erreicht. Rund 950 km liegen somit hinter mir. Das Leben ist hier für mich erträglicher, weil ich mit allem was ich mache auf mich selbst zurück geworfen bin.

30. Juni 2019
Eine Brücke hat mir viel zu sagen!

Im Großen und Ganzen komme ich am Camino recht gut über die Runden und habe die Sinneseindrücke mehr oder weniger gut unter Kontrolle. Eine Brücke wurde aber zur bisher größten Herausforderung dieses Camino.

Ich bin Jörg, wohne in der Nähe von Graz und blogge hier über meinen Weg zurück ins Leben, das ein Hirnabszess 2016 völlig auf den Kopf gestellt hat.
Blogheim.at Logo
Copyright © Jörg Krasser
Konzipiert und gestaltet von
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram